• Zielgruppen
  • Suche
 

Publikationen

Zeitschriftenbeiträge

Faber, G. (submitted). Preadolescent EFL learners' self-efficacy beliefs before and after completion of a grammar task: Multivariate analyses of performance, grade level, and gender effects.

Faber, G. (submitted). The role of prior task performance and self-concept in predicting preadolescent EFL learners' causal attributions of grammar success and failure: An analysis of longitudinal data.

Faber, G., Drexler, H., Stappert, A. & Eichhorn, J. (submitted). Education science students' statistics anxiety: Developing and analyzing a scale for measuring their worry, avoidance, and emotionality cognitions.

Faber, G. (2013). Erlebte Lehrerunterstützung in Abhängigkeit von Familiensprache und Geschlecht. Empirische Analysen einer proximalen Lernbedingung im Kontext schulfachlicher Kompetenz- und psychosozialer Integrationserfahrungen von Grundschulkindern. Heilpädagogische Forschung, 39, 158-182.

Faber, G. (2013). Gender and achievement differences in secondary students' verbal self-concepts: A closer look beyond bivariate comparison. Electronic Journal of Research in Educational Psychology, 11, 665-692.

Faber, G. (2012). Measuring self-perceptions of oral narrative competencies and anxiety in the EFL context. Electronic Journal of Research in Educational Psychology, 10, 1343-1382.

Faber, G. (2012). Does gender moderate dimensional comparison effects in L1 and L2 self-concepts of secondary foreign language learners? Electronic Journal of Research in Educational Psychology, 10, 1159-1182.

Kölbl, C., Faber, G., Tiedemann, J. & Billmann-Mahecha, E. (2012). Wissen und Interesse im Verlauf der Grundschuljahre: die Domäne Geschichte. Zeitschrift für Grundschulforschung, 5(1), 63-75.

Faber, G., Tiedemann, J. & Billmann-Mahecha, E. (2011). Selbstkonzept und Lernfreude in der Grundschulmathematik: Die Bedeutung von Migration und Geschlecht. Längsschnittliche Ergebnisse aus der Hannoverschen Grundschulstudie. Heilpädagogische Forschung, 37, 127-143.

Faber, G. (2010). Enhancing orthographic competencies and reducing domain-specific test anxiety: The systematic use of algorithmic and self-instructional task formats in remedial spelling training. International Journal of Special Education, 25(2), 78-88.

Faber, G. & Billmann-Mahecha, E. (2010). Notengebung im Spiegel wissenschaftlicher Untersuchungen. Probleme, Erfordernisse und Möglichkeiten aus pädagogisch-psychologischer Sicht. Lernchancen, 13(74), 30-33.

Faber, G. (2009). Die Erfassung kognitiv-motivationaler Lernermerkmale gegen Ende der gymnasialen Sekundarstufe I. Ergebnisse aus einem interdisziplinären Forschungsprojekt zur mündlichen Erzählkompetenz in Englisch. Zeitschrift für Fremdsprachenforschung, 20, 179-212.

Faber, G. (2008). Orthographische Kompetenzentwicklung und bereichsspezifische Leistungsangstminderung: Ergebnisse der systematischen Förderung rechtschreibschwacher Kinder und Jugendlicher mit algorithmischen und selbstinstruktiven Lernhilfen. Sonderpädagogik, 38, 25-40.

Faber, G. (2007). The systematic use of visualizing and verbalizing methods in remedial spelling training: Conceptual issues, practical applications, and empirical findings. Journal of Education Research, 1(3/4).

Faber, G. (2006). Experiment oder Evaluation? Über die Schwierigkeiten mit praxisbegleitenden Effektkontrollen in der Rechtschreibförderung. Eine Antwort auf die Replik von Eberle (2006). Sonderpädagogik, 36, 204-216.

Faber, G. (2006). Die Erfassung rechtschreibängstlicher Besorgtheit und Aufgeregtheit. Zur Bedeutung ausgewählter Forschungsergebnisse für lerntherapeutische Diagnose- und Interventionskonzepte. Sprachrohr Lerntherapie. Zeitschrift für integrative Lerntherapie, Ausgabe 2, 5-14.

Faber, G. (2006). The effects of visualizing and verbalizing methods in remedial spelling training: Individual changes in dyslexic students’ spelling test performance. International Journal of Special Education, 21(3), 85-95.

Faber, G. (2006). Systematische Entwicklung strategischer Rechtschreibkompetenzen mit algorithmischen und selbstinstruktiven Lernhilfen: Aufgabenformate zur Strukturierung, Visualisierung und Verbalisierung orthographischer Aneignungsprozesse. Sprachrohr Lerntherapie. Zeitschrift für integrative Lerntherapie, Ausgabe 1, 26-35.

Faber, G. (2005). Förderung orthographischer Schülerkompetenzen mit algorithmischen und selbstinstruktiven Lernhilfen: Empirische Befunde zu den vorläufigen Veränderungen in ausgewählt trainierten und untrainierten Rechtschreibbereichen. Sonderpädagogik, 35, 191-203.

Faber, G. (2005). Systematische Rechtschreibförderung mit algorithmischen und selbstinstruktiven Lernhilfen: Die Leistungen von konzeptgemäß trainierten und untrainierten Schülern im Vergleich. Heilpädagogische Forschung, 31, 129-144.

Faber, G. (2005). Die Arbeit mit visualisierten Lösungsalgorithmen und verbalen Selbstinstruktionen in der Rechtschreibförderung – exemplarische Darstellung einer methodischen Möglichkeit. Die Sprachheilarbeit, 50, 176-181.

Faber, G. (2004). Algorithmische und selbstinstruktive Lernhilfen in der Rechtschreibförderung. Exemplarische Einzelfallanalysen zur systematischen Entwicklung orthographischer Schülerkompetenzen. Zeitschrift für Heilpädagogik, 55, 487-496.

Faber, G. (2004). Allgemeine und spezifische Veränderungen in den orthographischen Kompetenzen rechtschreibschwacher Schüler: Die Ergebnisse praxisbegleitender Effektkontrollen nach einer zweijährigen Förderung mit algorithmischen und selbstinstruktiven Lernhilfen. Sonderpädagogik, 34, 150-164.

Faber, G. (2003). Rechtschreibförderung mittels visualisierter Lösungsalgorithmen und verbaler Selbstinstruktionen: Weitere Ergebnisse praxisbegleitender Effektkontrollen. Sonderpädagogik, 33, 127-134.

Faber, G. (2003). Der systematische Einsatz visualisierter Lösungsalgorithmen und verbaler Selbstinstruktionen in der Rechtschreibförderung: Erste Ergebnisse praxisbegleitender Effektkontrollen. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 52, 677-688.

Faber, G. (2003). Lösungsalgorithmen und Selbstinstruktionen in der Rechtschreibförderung. Kindheit und Entwicklung, 12, 243-248.

Faber, G. (2003). Analyse geschlechtsabhängiger Ausprägungen im rechtschreibspezifischen Selbstkonzept von Grundschulkindern. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 35, 208-211.

Faber, G. (2003). „Stopp, spreche ich kurz oder lang?“ Visualisierte Lösungsalgorithmen und verbale Selbstinstruktionen im Lernbereich „ie“. Förderschulmagazin, 25(2), 13-16.

Faber, G. (2002). „Ich denke ge-ben, also schreibe ich...“ Visualisierte Lösungsalgorithmen als Lernhilfe am Beispiel des b/p-Lautes. Förderschulmagazin, 24(6), 15-18.

Faber, G. (2002). Algorithmische und selbstinstruktive Lernhilfen in der Rechtschreibförderung. Konzept und Anwendung visualisierter Lösungspläne. Zeitschrift für Heilpädagogik, 53, 194-198.

Faber, G. (2002). Rechtschreibängstliche Besorgtheits- und Aufgeregtheitskognitionen: Empirische Untersuchungsergebnisse zu ihrer Bedeutung für das Selbstwertgefühl und die Schulunlust rechtschreibschwacher Grundschulkinder. Sonderpädagogik, 32, 3-12.

Faber, G. (2002). Diktatbezogene Erfolgs- und Misserfolgsattributionen: Empirische Untersuchungsergebnisse zum subjektiven Kompetenz- und Kontrollerleben rechtschreibschwacher Grundschulkinder. Heilpädagogische Forschung, 28, 2-10.

Faber, G. (2001). Visualisierte Lösungsalgorithmen in der Arbeit mit rechtschreibschwachen Schulkindern: Ein Ansatz zum systematischen Aufbau orthographischer Regelkenntnisse und Handlungsstrategien. Sonderpädagogik, 31, 108-117.

Faber, G. (2001). Das Verhalten rechtschreibängstlicher Grundschulkinder im Lehrerurteil: Empirische Untersuchungsergebnisse zur Problematik informeller Alltagsdiagnosen. Heilpädagogische Forschung, 27, 58-65.

Faber, G. (2000). Rechtschreibängstliche Besorgtheits- und Aufgeregtheitskognitionen: Empirische Untersuchungsergebnisse zum subjektiven Kompetenz- und Bedrohungserleben rechtschreibschwacher Grundschulkinder. Sonderpädagogik, 30, 191-201.

Faber, G. (1996). Leistungs- und selbstkonzeptabhängige Unterschiede in den Ausprägungen schulfachspezifisch vorgenommener Kausalattributionen. Weitere Ergebnisse einer vergleichenden Untersuchung zu den selbstbezogenen Überzeugungen rechtschreibschwacher Grundschüler. Sonderpädagogik, 26, 16-32.

Faber, G. (1995). Schulfachbezogen erfragte Leistungsängste bei Grundschulkindern: Eine Analyse ihrer differentiellen Beziehungen zu ausgewählten Selbstkonzept- und Leistungsmaßen. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 42, 278-284.

Faber, G. (1995). Die Diagnose von Leistungsangst vor schulischen Rechtschreibsituationen: Neue Ergebnisse zu den psychometrischen Eigenschaften und zur Validität einer entsprechenden Kurzskala. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 44, 110-119.

Tiedemann, J. & Faber, G. (1995). Mädchen im Mathematikunterricht: Selbstkonzept und Kausalattributionen im Grundschulalter. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 27, 61-71.

Faber, G. (1994). Das schulfachspezifische Erleben von Hilflosigkeit, Zuversicht und Leistungsangst – Eine vergleichende Untersuchung zu den selbstbezogenen Überzeugungen und zum lehrerperzipierten Verhalten rechtschreibschwacher Grundschüler. Sonderpädagogik, 24, 188-201.

Tiedemann, J. & Faber, G. (1994). Ist Mathe nichts für Mädchen? Mädchen unterschätzen sich im Mathematikunterricht. Die Grundschulzeitschrift, 8(74), 33-35.

Tiedemann, J. & Faber, G. (1994). Mädchen und Grundschulmathematik: Ergebnisse einer vierjährigen Längsschnittuntersuchung zu ausgewählten geschlechtsbezogenen Unterschieden in der Leistungsentwicklung. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 26, 101-111.

Faber, G. (1993). Eine Kurzskala zur Erfassung von Leistungsangst vor schulischen Rechtschreibsituationen: LARs. Empirische Pädagogik, 7, 253-284.

Tiedemann, J. & Faber, G. (1992). Preschoolers' maternal support and cognitive competencies as predictors of elementary achievement. Journal of Educational Research, 85, 348-354.

Faber, G. (1992). Rechtschreibbezogene Selbsteinschätzungen im Zusammenhang von Schülerselbstkonzept und Schulleistung: Eine Untersuchung im vierten Grundschuljahr. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 6, 185-196.

Faber, G. (1992). Bereichsspezifische Beziehungen zwischen leistungsthematischen Schülerselbstkonzepten und Schulleistungen. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 24, 66-82.

Faber, G. (1991). Entwicklung und Erprobung eines Fragebogens zum rechtschreibbezogenen Selbstkonzept von Grundschülern. Empirische Pädagogik, 5, 317-347.

Faber, G. (1990). Allgemein leistungsthematische Kausalattributionen in Abhängigkeit von Schulleistungen und Schülerselbstkonzepten. Eine Querschnittuntersuchung gegen Ende der Grundschulzeit. Empirische Pädagogik, 4, 329-352.

Faber, G. (1990). Differenzierte Leistungsrückmeldungen und kooperative Schülerbeteiligung: Zur Entwicklung schülerzentrierter Arbeitsformen in der Rechtschreibförderung. Sonderpädagogik, 20, 146-160.

Faber, G. (1990). Rechtschreibförderung auf der Basis schülerorientierender Fehleranalysen. Vorgehensweise und Ergebnisse unterrichtsergänzender Einzelfallhilfen an einer Schule für Lernbehinderte. Zeitschrift für Heilpädagogik, 41, 585-600.

Tiedemann, J. & Faber, G. (1990). Der langfristige Stellenwert mütterlicher Erziehungsmerkmale und kognitiver Kindkompetenzen für die Leistungsentwicklung in der Grundschule: Ergebnisse einer vierjährigen Längsschnittuntersuchung. Unterrichtswissenschaft, 18, 71-89.

Faber, G. (1989). Wahrnehmung eigener Rechtschreibleistungen. Zur Urteilsgüte fehlerartspezifischer Selbsteinschätzungen bei Grundschülern. Pädagogische Welt, 43, 468-471 und 476.

Faber, G. (1989). Fehlerartspezifische Selbsteinschätzungen im Kontext von Schülerselbstkonzepten, Rechtschreibleistungen und Lehrerurteilen. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 3, 181-191.

Faber, G. (1989). Kurzzeiteffekte schülerorientierender Leistungsrückmeldungen im Rechtschreiben. Empirische Pädagogik, 3, 161-176.

Tiedemann, J. & Faber, G. (1989). Familiale und kindbezogene Antezedenzien schulischer Lernschwierigkeiten im Grundschulbereich – Eine zweijährige Längsschnittstudie. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 3, 97-107.

Faber, G. (1988). Schülerselbstkonzepte und lehrerperzipierte Verhaltensauffälligkeiten – eine Erkundungsstudie in dritten Grundschulklassen. Heilpädagogische Forschung, 14, 44-51.

Tiedemann, J. & Faber, G. (1987). Vorkenntnisse als Frühindikatoren mathematischer Lernschwierigkeiten des Erstunterrichts? Psychologie in Erziehung und Unterricht, 34, 178-183.

Faber, G. (1985). Schülerorientierte Fehleranalysen im Unterricht. Zur Möglichkeit eines förderdiagnostisch begründeten Rechtschreibunterrichts an der Schule für Lernbehinderte (Teil 2). Ehrenwirth Sonderschulmagazin, 7(9), 5-6.

Faber, G. (1985). Schülerorientierte Fehleranalysen im Unterricht. Zur Möglichkeit eines förderdiagnostisch begründeten Rechtschreibunterrichts an der Schule für Lernbehinderte (Teil 1). Ehrenwirth Sonderschulmagazin, 7(8), 5-6.

Tiedemann, J., Faber, G. & Kahra, G. (1985). Ausgewählte Frühindikatoren schulischer Lernschwierigkeiten – Lernvoraussetzungen des Erstunterrichts. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 32, 93-99.

Faber, G. (1984). Die Pädagogisch-therapeutische Schulstation – Ein Konzeptansatz schulischen Lernens im Heim. Ein Institutionsbericht aus dem Psychotherapeutischen Kinderheim Wolfshagen im Harz. Sonderpädagogik, 14, 116-124. 

Buchbeiträge

Faber, G. (2017). The mediating role of the foreign language self-concept: Predicting preadolescent EFL learners' causal attributions of grammar success and failure. In J.A. Sørensen & N.S. Schultz (Eds.), Self-perception: Research advances and clinical challenges (pp.). New York: Nova Science Publishers.

Faber, G. (2017). A scale for measuring preadolescent EFL learners' grammar self-concept: Preliminary psychometric and multivariate validation results. In R.V. Nata (Ed.), Progress in education. Volume 41 (29-81). New York: Nova Science Publishers.

Faber, G. (2016). Secondary EFL learners' extracurricular L2 contact and their self-beliefs concerning oral narrative competencies: Analyzing relations among constructs – clarifying the role of language proficiency and gender. In A. Murphy (Ed.), New developments in foreign language learning (59-98). New York: Nova Science Publishers.

Faber, G. (2013). Klassenzusammensetzung als Kontextfaktor für die Leistungs- und Selbstkonzeptentwicklung. In R. Becker & A. Schulze (Hrsg.), Bildungskontexte. Strukturelle Voraussetzungen und Ursachen ungleicher Bildungschancen (325-351). Wiesbaden: Springer VS.

Faber, G. & Billmann-Mahecha, E. (2012). Schulfachliche Leistungen und Selbsteinschätzungen in Abhängigkeit von Familiensprache und Geschlecht: Befunde aus einer Studie in dritten und vierten Grundschulklassen. In F. Hellmich, S. Förster & F. Hoya (Hrsg.), Bedingungen des Lehrens und Lernens in der Grundschule. Bilanz und Perspektiven. Jahrbuch Grundschulforschung Band 16 (271-274). Wiesbaden: Springer VS.

Faber, G. (2011). The systematic use of visualizing and verbalizing methods in remedial spelling training: Conceptual issues, practical applications, and empirical findings. In R.V. Nata (Ed.), Progress in education. Volume 23 (275-320). New York: Nova Science Publishers.

Faber, G. (2007). Academic self-beliefs in the spelling domain: Empirical research findings on elementary school students’ subject-specific self-concept, causal attributions, and test anxiety. In E.M. Vargios (Ed.), Educational psychology research focus (65-120). New York: Nova Science Publishers.

Faber, G. (2006). The systematic use of visualizing and verbalizing methods in remedial spelling training: Conceptual issues, practical applications, and empirical findings. In L. Arquette (Ed.), Frontiers in education research (35-79). New York: Nova Science Publishers.

Faber, G. (2006). The systematic use of visualizing and verbalizing methods in remedial spelling training: Conceptual issues, practical applications, and empirical findings. In C.B. Hayes (Ed.), Dyslexia in children: New research (1-45). New York: Nova Science Publishers.

Faber, G. (1991). Lehrerkompetenzen zur Entwicklung schülerzentrierter Arbeitsformen in der Rechtschreibförderung. In H. Knopf (Hrsg.), Psychologie in der Lehrerbildung. Beiträge der Wissenschaftlich-Didaktischen Fachtagung "Psychologie in der Lehrerbildung" 1990 (136-146). Halle-Wittenberg: Wissenschaftsbereich Psychologie der Martin-Luther-Universität.

Tiedemann, J. & Faber, G. (1991). Entwicklung ausagierenden Schülerverhaltens in der Grundschule. In R. Pekrun & H. Fend (Hrsg.), Schule und Persönlichkeitsentwicklung. Ein Resümee der Längsschnittforschung (241-253). Stuttgart: Enke.

Faber, G. (1991). Elterliche Erziehungsstile (Teil 2) – Überlegungen zur Diagnose und Intervention in der Früh- und Vorschulerziehung. In K. Schüttler-Janikulla (Hrsg.), Handbuch für ErzieherInnen in Krippe, Kindergarten, Vorschule und Hort (Neuausgabe, Kap. X.2, 1-23). München: Moderne Verlagsgesellschaft.

Faber, G. (1991). Elterliche Erziehungsstile (Teil 1) – Ausgewählte Forschungsergebnisse im Hinblick auf die Früh- und Vorschulerziehung. In K. Schüttler-Janikulla (Hrsg.), Handbuch für ErzieherInnen in Krippe, Kindergarten, Vorschule und Hort (Neuausgabe, Kap. X.1, 1-27). München: Moderne Verlagsgesellschaft.

Faber, G. (1990). Lernberatung mittels schülerorientierender Fehleranalysen. In N. Grewe (Hrsg.), Beratungslehrer – eine neue Rolle im System (313-319). Neuwied: Luchterhand.

Faber, G. (1988). Elterliche Erziehungsstile (Teil 2) – Überlegungen zur Diagnose und Intervention in der Früh- und Vorschulerziehung. In K. Schüttler-Janikulla (Hrsg.), Handbuch für Erzieher in Krippe, Kindergarten, Vorschule und Hort (16. Nachl., Kap. X, 1-23). Landsberg: Moderne Verlagsgesellschaft.

Faber, G. (1987). Elterliche Erziehungsstile (Teil 1) – Ausgewählte Forschungsergebnisse im Hinblick auf die Früh- und Vorschulerziehung. In K. Schüttler-Janikulla (Hrsg.), Handbuch für Erzieher in Krippe, Kindergarten, Vorschule und Hort (15. Nachl., Kap. X, 1-27). Landsberg: Moderne Verlagsgesellschaft.

Faber, G. (1986). Tests und andere Beurteilungshilfen in der Früh- und Vorschulerziehung (Teil 2). In K. Schüttler-Janikulla (Hrsg.), Handbuch für Erzieher in Krippe, Kindergarten, Vorschule und Hort (10. Nachl., Kap. X, 25-54). Landsberg: Moderne Verlagsgesellschaft.

Faber, G. (1985). Tests und andere Beurteilungshilfen in der Früh- und Vorschulerziehung (Teil 1). In K. Schüttler-Janikulla (Hrsg.), Handbuch für Erzieher in Krippe, Kindergarten, Vorschule und Hort (9. Nachl., Kap. X, 1-23). Landsberg: Moderne Verlagsgesellschaft.

Faber, G. (1985). Schuleingangsdiagnostik: Durchführung, Probleme und Möglichkeiten. In K. Schüttler-Janikulla (Hrsg.), Handbuch für Erzieher in Krippe, Kindergarten, Vorschule und Hort (8. Nachl., Kap. X, 1-16). Landsberg: Moderne Verlagsgesellschaft.

Monographien

Faber, G. (2012). Elementary school children's spelling-specific self-beliefs. Longitudinal analyses of their relations to academic achievement, school attitudes, and self-esteem. New York: Nova Science Publishers.

Faber, G. (2012). Selbstkonzept, Kausalattributionen und Leistungsangst im Rechtschreiben. Schulfachspezifische Analysen zu den Selbsteinschätzungen von Grundschulkindern (2. vollständig überarbeitete und erweiterte Aufl.). Saarbrücken: AV Akademikerverlag.

Faber, G. (2007). Selbstkonzept, Kausalattributionen und Leistungsangst im Rechtschreiben. Schulfachspezifische Analysen zu den Selbsteinschätzungen von Grundschulkindern. Saarbrücken: VDM Verlag Dr. Müller.

Faber, G. (2007). Selbstkonzept, Kausalattributionen und Leistungsangst im Rechtschreiben. Ansatz und ausgewählte Ergebnisse einer Untersuchungsreihe zu den schulfachspezifisch erfassten Selbsteinschätzungen von Grundschulkindern. Leibniz Universität Hannover, Philosophische Fakultät: Dissertation.

Forschungsinstrumente

Faber, G. (2015). lereLA-GS4. Skalen zur schulfachspezifischen Leistungsangst im Lesen und Rechnen für das vierte Grundschuljahr. In Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (Hrsg.), PSYNDEX Tests. Datenbanksegment Psychologischer und Pädagogischer Testverfahren (Dok.-Nr. 9006927). Universität Trier: ZPID.

Faber, G. (2015). lereSK-GS4. Skalen zum schulfachspezifischen Selbstkonzept im Lesen und Rechnen für das vierte Grundschuljahr. In Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (Hrsg.), PSYNDEX Tests. Datenbanksegment Psychologischer und Pädagogischer Testverfahren (Dok.-Nr. 9006910). Universität Trier: ZPID.

Faber, G. (2012). affVAL-LR34. Skalen zur Erfassung der affektiven Valenz des Lesens und Rechnens im dritten und vierten Grundschuljahr. In Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (Hrsg.), PSYNDEX Tests. Datenbanksegment Psychologischer und Pädagogischer Testverfahren (Dok.-Nr. 9006509). Universität Trier: ZPID.

Faber, G. & Jensen, L. (2012). gramSK-L2E. Skala zur Erfassung des Selbstkonzepts eigener Grammatikkompetenz in der ersten Fremdsprache Englisch. In Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (Hrsg.), PSYNDEX Tests. Datenbanksegment Psychologischer und Pädagogischer Testverfahren (Dok.-Nr. 9006507). Universität Trier: ZPID.

Faber, G. & Kölbl, C. (2012). GESINT-GS. Skala zur Erfassung von Geschichtsinteresse im Grundschulalter. In Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (Hrsg.), PSYNDEX Tests. Datenbanksegment Psychologischer und Pädagogischer Testverfahren (Dok.-Nr. 9006506). Universität Trier: ZPID.

Faber, G. & Kölbl, C. (2012). GESWIS-GS. Aufgaben zur Erfassung von Geschichtswissen im Grundschulalter. In Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (Hrsg.), PSYNDEX Test. Datenbanksegment Psychologischer und Pädagogischer Testverfahren (Dok.-Nr. 9006505). Universität Trier: ZPID.

Faber, G. (2010). mEKBA-L2E. Skalen zur Selbsteinschätzung von mündlicher Erzählkompetenz und Ängstlichkeit vor mündlichen Erzählsituationen im Englischunterricht. In Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (Hrsg.), PSYNDEX Tests. Datenbanksegment Psychologischer und Pädagogischer Testverfahren (Dok.-Nr. 9006293). Universität Trier: ZPID.

Faber, G. (2010). feSERs. Skala zur Erfassung fehlerartspezifischer Selbsteinschätzungen im Rechtschreiben. In Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (Hrsg.), PSYNDEX Tests. Datenbanksegment Psychologischer und Pädagogischer Testverfahren (Dok.-Nr. 9006281). Universität Trier: ZPID.

Faber, G. (2010). rsSK2. Fragebogen zur Erfassung des rechtschreibbezogenen Selbstkonzepts von Grundschulkindern (revidierte und erweiterte Form 07-3-24). In Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (Hrsg.), PSYNDEX Tests. Datenbanksegment Psychologischer und Pädagogischer Testverfahren (Dok.-Nr. 9006277). Universität Trier: ZPID.

Faber, G. (2010). LARs. Kurzskala zur Erfassung von Leistungsangst vor schulischen Rechtschreibsituationen. In Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (Hrsg.), PSYNDEX Tests. Datenbanksegment Psychologischer und Pädagogischer Testverfahren (Dok.-Nr. 9002685, Update #1). Universität Trier: ZPID.

Faber, G. (1993). rsSK. Fragebogen zur Erfassung des rechtschreibbezogenen Selbstkonzepts bei Grundschülern (Form 88-3-21). In H. Lukesch & K. Stiller (Hrsg.), PSYTKOM. Datenbank Psychologischer und Pädagogischer Testverfahren (Dok.-Nr. 2333, Update #1). Universität Trier: Zentralstelle für Psychologische Information und Dokumentation.

Faber, G. (1991). rsSK. Fragebogen zur Erfassung des rechtschreibbezogenen Selbstkonzepts bei Grundschülern (Form 88-3-21). In H. Lukesch (Hrsg.), PSYTKOM. Datenbank Psychologischer und Pädagogischer Testverfahren (Dok.-Nr. 2333). Köln: Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information.

Weitere psychometrisch überprüfte und validierte Instrumente finden sich in einschlägigen Monographien (Faber, 2012) und Forschungsberichten (Faber, 2010) veröffentlicht.

Forschungsberichte

Faber, G. (2010). Ganztagsangebote im Projekt "Schule im Stadtteil" der Stadt Hannover. Eine empirische Bestandsaufnahme sowie Analysen zu ausgewählten Schüler- und Kontextmerkmalen in dritten und vierten Grundschulklassen. Leibniz Universität Hannover, Philosophische Fakultät: Institut für Pädagogische Psychologie.

Faber, G. (2005). Systematische Rechtschreibförderung mit algorithmischen und selbstinstruktiven Lernhilfen. Die Ergebnisse praxisbegleitender Effektkontrollen aus fünf Untersuchungskohorten (3. veränd. Aufl.). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2004). Vorläufige Effekte systematischer Rechtschreibförderung: Befunde zum intrasubjektiven Ausmaß und zur intersubjektiven Replizierbarkeit von Leistungsänderungen. Zwischenergebnisse aus der fünften Untersuchungskohorte. Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (1993). Bereichsspezifische Erfassung von Selbstkonzept und Leistungsangst bei Grundschülern: Empirische Ergebnisse und Folgerungen für die Forschung. Unveröffentlichtes Skript zu einem Referat auf der 2. Fachtagung "Grundschulforschung" am Institut für Pädagogik der Universität Regensburg, 18.-19. Juni 1993.

Faber, G. (1993). Leistungsangst gegenüber schulischen Rechtschreibsituationen: Entwicklung einer Kurzskala und erste empirische Ergebnisse ihrer Erprobung im vierten Grundschuljahr. Psychologische Arbeiten aus dem Fachbereich Erziehungswissenschaften I der Universität Hannover, Nr. 22.

Tiedemann, J. & Faber, G. (1992). Mädchen und Grundschulmathematik: Ergebnisse einer vierjährigen Längsschnittuntersuchung zu geschlechtsspezifischen Unterschieden in der Schulleistungsentwicklung. Psychologische Arbeiten aus dem Fachgebiet Psychologie im Fachbereich Erziehungswissenschaften I der Universität Hannover, Nr. 21.

Faber, G. (1990). Untersuchung zum Studium und zum beruflichen Verbleib der Absolvent(inn)en des erziehungswissenschaftlichen Diplom-Studiengangs. Untersuchungsdurchführung und erster Ergebnisüberblick. Fachgebiet Psychologie im Fachbereich Erziehungswissenschaften I der Universität Hannover: Projektbericht.

Faber, G. (1990). Fragebogen zur Erfassung des rechtschreibbezogenen Fähigkeitsselbstkonzepts von Grundschülern (rsSK): Entwicklung und erste empirische Ergebnisse. Psychologische Arbeiten aus dem Fachbereich Erziehungswissenschaften I der Universität Hannover, Nr. 20.

Faber, G. (1988). Selbstkonzept- und leistungsbezogene Kurzzeiteffekte schülerorientierender Fehleranalysen. Psychologische Arbeiten aus dem Fachbereich Erziehungswissenschaften I der Universität Hannover, Nr. 19.

Faber, G. (1988). Fehlerartspezifische Selbsteinschätzungen im Kontext von Schülerselbstkonzepten, Rechtschreibleistungen und Lehrerurteilen. Psychologische Arbeiten aus dem Fachbereich Erziehungswissenschaften I der Universität Hannover, Nr. 18.

Faber, G. (1988). Schülerselbstkonzepte und lehrerperzipierte Verhaltensauffälligkeiten – eine Erkundungsstudie in dritten Grundschulklassen. Psychologische Arbeiten aus dem Fachbereich Erziehungswissenschaften I der Universität Hannover, Nr. 17.

Tiedemann, J. & Faber, G. (1987). Vorkenntnisse als Frühindikatoren mathematischer Lernschwierigkeiten des Erstunterrichts? Psychologische Arbeiten aus dem Fachbereich Erziehungswissenschaften I der Universität Hannover, Nr. 16.

Tiedemann, J. & Faber, G. (1987). Familiale und kindbezogene Antezedenzien des Schulerfolgs im Grundschulbereich – Eine zweijährige Längsschnittstudie. Abschlußbericht eines DFG-Projektes. Psychologische Arbeiten aus dem Fachbereich Erziehungswissenschaften I der Universität Hannover, Nr. 15.

Tiedemann, J., Faber, G. & Kahra, G. (1984). Ausgewählte Frühindikatoren schulischer Lernschwierigkeiten. Lernvoraussetzungen des Erstunterrichts. Psychologische Arbeiten aus dem Fachbereich Erziehungswissenschaften I der Universität Hannover, Nr. 11.

Dokumentationen

Faber, G. (2011). Motivationale Förderung durch attributionales Feedback. Voraussetzungen und Möglichkeiten im Unterricht. Workshop auf der landesweiten Fachtagung "Scheitern verhindern – Lernmotivation wecken" des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stiftung Partner für Schule NRW am 19.11.2011 in Soest. Düsseldorf: Partner für Schule NRW.

Faber, G. & Billmann-Mahecha, E. (2011). Grundschulen mit Ganztagsangebot: ausgewählte Befunde aus einer empirischen Bestandsaufnahme in der Stadt Hannover. Vortrag auf der 20. Jahrestagung der DGfE-Kommission "Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe" am 21.-23.09.2011 in Paderborn. In F. Hellmich & K. Fricke (Hrsg.), Bedingungen des Lehrens und Lernens in der Grundschule – Bilanz und Perspektiven (41). Universität Paderborn: Lehrstuhl für Grundschulpädagogik.

Faber, G., Tiedemann, J. & Billmann-Mahecha, E. (2008). Probleme der leistungsthematischen Selbsteinschätzungen bei Grundschülerinnen und -schülern mit Migrationshintergrund – ausgewählte Befunde einer Längsschnittstudie. In Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (Hrsg.), Kompetenz. Modellierung, Diagnostik, Entwicklung, Förderung. 71. Tagung der AEPF in Kiel (302). Christian-Albrechts-Universität zu Kiel: IPN.

Faber, G. (2007). Lernhilfen zum systematischen Aufbau orthographischer Lösungsstrategien. Vortragsfolien, Arbeitsvorlagen und ergänzende Materialien zum Workshop. XVII. interdisziplinäre Fachtagung des Fachverbands für integrative Lerntherapie am 27./28. April in Tabarz: "Herausforderung Lerntherapie. Theorie und Praxis integrativer Lerntherapie – Realitäten und Perspektiven". In Fachverband für integrative Lerntherapie (Hrsg.), Sprachrohr Lerntherapie. Jahres-CD 2007. Osnabrück: FiL e.V.

Faber, G. (1995). Rechtschreibbezogene Selbstkognitionen. In H.J. Schmidt (Hrsg.), Grundschulforschung in Deutschland. Eine Zusammenstellung von Forschungsprojekten in Kurzfassung (26). Universität Rostock: Institut für Schulpädagogik im Fachbereich Erziehungs- und Sportwissenschaften.

Tiedemann, J. & Faber, G. (1990). Home environmental and child-related antecedents of learning disabilities in primary grades. In W. Schneider & W. Edelstein (Eds.), Inventory of European longitudinal studies in the behavioural and medical sciences (131). Berlin: Max-Planck-Institute for Human Development and Education.

Tiedemann, J. & Faber, G. (1986). Pränumerische und numerische Vorkenntnisse als Frühindikatoren mathematischer Lernschwierigkeiten des Erstunterrichts? In M. Amelang (Hrsg.), Bericht über den 35. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Heidelberg. Band 1: Kurzfassungen (417). Göttingen: Hogrefe.

Rezensionen

Faber, G. (2011). Andreas Mayer: Gezielte Förderung bei Lese- und Rechtschreibstörungen. Sprachheilarbeit, 56, 160-161.

Faber, G. (2010). Peter Sedlmeier & Frank Renkewitz: Forschungsmethoden und Statistik in der Psychologie. Heilpädagogische Forschung, 36, 148-150.

Faber, G. (1985). Erna Duhm & Dagmar Althaus: Beobachtungsbogen für Kinder im Vorschulalter 4-6. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 32, 300-303.

Faber, G. (1985). Heinz Triebel & Wilhelm Maday: Handbuch der Rechtschreibübungen. Sonderschule in Niedersachsen, Heft 1, 75-76.

Internetseiten

Selbstorganisation im Studium: Was gegen Prokrastination hilft (K.A. Schäfer). Süddeutsche.de Bildung. Süddeutsche Zeitung, 18. Juni 2013.

Faber, G. (2010). Erfassung rechtschreibbezogener Selbstwirksamkeit mittels fehlerartspezifischer Selbsteinschätzungen. Erste explorative Ergebnisse zu einem alternativen Skalenformat. Leibniz Universität Hannover: Institut für Pädagogische Psychologie.

"Morgen, morgen nur nicht heute." (K. Kallweit). texterblog.de, 09. November 2009.

Faber, G., Bahrenburg, I. & Kranz, L. (2009). Akademisches Aufschiebeverhalten. Eine lokale Fragebogenstudie mit Studierenden erziehungswissenschaftlicher Studiengänge. Dokumentation wesentlicher Ergebnisse. Leibniz Universität Hannover: Institut für Pädagogische Psychologie.

Faber, G. (2008). Systematische Wörterliste zur Erfassung orthographischer Kompetenzen sysWL. Vorläufige Ergebnisse aus einer Stichprobe rechtschreibschwacher Kinder und Jugendlicher. Dokumentation wesentlicher Ergebnisse. Leibniz Universität Hannover: Institut für Pädagogische Psychologie.

Faber, G. (2008). Konstruktion und empirische Erprobung eines Fragebogens zur Selbsteinschätzung studentischer Schlüsselkompetenzen. Eine lokale Studie im Rahmen eines forschungsmethodischen Seminars. Dokumentation wesentlicher Ergebnisse. Leibniz Universität Hannover: Institut für Pädagogische Psychologie.

Faber, G. (2008). Interdisziplinäres Forschungsprojekt über Ausprägung und Determinanten der mündlichen Erzählkompetenz in der L2 Englisch am Ende der gymnasialen Sekundarstufe I. Ansatz und erste Ergebnisse zu Merkmalen der Lernerpersönlichkeit: Skalenbildung, psychometrische Analysen, Validierungsbefunde. Leibniz Universität Hannover: Institut für Pädagogische Psychologie/Englisches Seminar.

Materialien

Faber, G. (2006). Sprechwörter – Schülerheft 22. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung lautsprachlicher Kompetenzen im Lernbereich Lautlänge. Aufgabenformat mit visuomotorischen Lösungshilfen. Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2006). Sprechwörter – Schülerheft 21. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung lautsprachlicher Kompetenzen im Lernbereich Lautlänge. Aufgabenformat mit visuomotorischen Lösungshilfen. Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2006). Sprechwörter – Schülerheft 20. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung lautsprachlicher und alphabetischer Kompetenzen im Lernbereich Laute-Silben (Teil 2). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2006). Sprechwörter – Schülerheft 19. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung lautsprachlicher und alphabetischer Kompetenzen im Lernbereich Laute-Silben (Teil 1). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2006). Sprechwörter – Schülerheft 18. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung lautsprachlicher und alphabetischer Kompetenzen im Lernbereich Anlaute (bp dt sz gk). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2006). Sprechwörter – Schülerheft 17. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung lautsprachlicher und alphabetischer Kompetenzen im Lernbereich Anlaute (bp dt sz gk). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2005). Sprechwörter – Schülerheft 16. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung lautsprachlicher und alphabetischer Kompetenzen im Lernbereich spt/qu. Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2005). Sprechwörter – Schülerheft 15. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung lautsprachlicher und alphabetischer Kompetenzen im Lernbereich bd. Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2005). Sprechwörter – Schülerheft 14. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung lautsprachlicher Kompetenzen im Lernbereich schch. Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2005). Sprechwörter – Schülerheft 13. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung lautsprachlicher Kompetenzen im Lernbereich iöü. Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2005). Denkwörter – Schülerheft 12. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung orthographischer Kompetenzen im Lernbereich l-ll (Mitlautverdopplung). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2005). Denkwörter – Schülerheft 11. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung orthographischer Kompetenzen im Lernbereich l-ll (Mitlautverdopplung). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2005). Lern- und Arbeitsposter zur systematischen Rechtschreibförderung. Ausgewählte Instruktionshilfen für Schüler, Eltern und Lehrkräfte: 15 Poster zum Ausdrucken (CD-ROM). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2005). Signalkarten zur systematischen Rechtschreibförderung. Ausgewählte Lernhilfen für Schüler, Eltern und Lehrkräfte: 45 Karten zum Ausdrucken (CD-ROM). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2005). Übungshilfen Mathematik. Beispiele: 20 ausgewählte Arbeitsformate (CD-ROM). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2005). Methoden und Materialien. Systematische Rechtschreibförderung mit algorithmischen und selbstinstruktiven Lernhilfen. Eine Übersicht in Auszügen (CD-ROM). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2005). Denkwörter – Schülerheft 10. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung orthographischer Kompetenzen im Lernbereich ieih (einschließlich Lern- und ine-Wörter). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2005). Denkwörter – Schülerheft 9. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung orthographischer Kompetenzen im Lernbereich II+ (Mitlautverdopplung einschließlich ck und tz). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2005). Denkwörter – Schülerheft 8. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung orthographischer Kompetenzen im Lernbereich II+ (Mitlautverdopplung einschließlich ck und tz). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2005). Denkwörter – Schülerheft 7. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung orthographischer Kompetenzen im Lernbereich gk+ (gk, dt, bp, sz und h). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2004). Lernhilfen. Kopiervorlagen zur systematischen Rechtschreibförderung: 45 kommentierte Arbeitsblätter auf CD-ROM. Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2004). Signalkarten für Schüler, Eltern und Lehrkräfte. Algorithmische und selbstinstruktive Lernhilfen sowie ausgewählte Laut-Zeichen-Beziehungen: 30 farbige Karteikarten zum Ausschneiden. Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2004). „Stimmlos, lang… also mit ß!“ – Systematische Rechtschreibförderung mit algorithmischen Lösungsplänen und Aufgabenformaten im Lernbereich s-Laute. Materialien für den Klassen- und Förderunterricht. Clausthal-Zellerfeld: Papierflieger-Verlag.

Faber, G. (2004). Denkwörter – Schülerheft 6. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung orthographischer Kompetenzen im Lernbereich s-ss-ß (nis). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2004). Systematisches Rechtschreiblernen am Beispiel der s-Laute-Verschriftung (online publication 02.04). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2004). Systematisches Rechtschreiblernen am Beispiel der Mitlautverdopplung (online publication 01.04). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2003). Denkwörter – Schülerheft 5. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung orthographischer Kompetenzen in den Lernbereichen gk+, ie, II+, s-ss-ß und ver/vor. Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2003). Denkwörter – Schülerheft 4. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung orthographischer Kompetenzen in den Lernbereichen gk+, ie, II+, s-ss-ß und ä/äu. Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2003). Denkwörter – Schülerheft 3. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung orthographischer Kompetenzen in den Lernbereichen gk+, ie, II+ und s-ss-ß. Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2003). Denkwörter – Schülerheft 2. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung orthographischer Kompetenzen in den Lernbereichen gk+, ie, II+ und s-ss-ß. Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2003). Denkwörter – Schülerheft 1. Vertiefende Übungen zur lernstrategischen Sicherung orthographischer Kompetenzen in den Lernbereichen gk+, ie, II+ und s-ss-ß. Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2003). Lese-Rechtschreibprobleme: Explorativer Fragebogen für Eltern. Vorläufige Arbeitsversion (CD-ROM). Goslar: Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung.

Faber, G. (2003). Systematische Rechtschreibförderung mit visualisierten Lösungsalgorithmen und verbalen Selbstinstruktionen. Eine Übersicht in Auszügen. Materialien aus der Arbeitsstelle für pädagogische Entwicklung und Förderung – Schriften 1. Goslar: Brumby.

Faber, G. (2003). Materialien zur Förderung orthographischer Kompetenzen. Band 4: Visualisierte Lösungsalgorithmen und verbale Selbstinstruktionen im Lernbereich II. Goslar: Brumby.

Faber, G. (2002). Materialien zur Förderung orthographischer Kompetenzen. Band 3: Visualisierte Lösungsalgorithmen und verbale Selbstinstruktionen im Lernbereich ie. Goslar: Brumby.

Faber, G. (2002). Materialien zur Förderung orthographischer Kompetenzen. Band 2: Visualisierte Lösungsalgorithmen und verbale Selbstinstruktionen im Lernbereich dt. Goslar: Brumby.

Faber, G. (2001). Materialien zur Förderung orthographischer Kompetenzen. Band 1: Visualisierte Lösungsalgorithmen und verbale Selbstinstruktionen im Lernbereich gk. Goslar: Brumby.

  • pdf-Datei Materialien zur systematischen Rechtschreibförderung